Vorstellung von Claudia Metzen mit Harri

 

Liebe Claudia, warum hast Du Dich für die Teilnahme an dem Bildbandprojekt "Hommage an die Liebe" entschieden?

 

"Dafür gibt es eine recht simple Antwort: Weil ich gesehen werden möchte und gewissermaßen sogar muss. Nicht, weil ich so eine "Rampensau" bin (eigentlich bin ich genau das Gegenteil), sondern weil ich die Welt ein Stück besser machen möchte. Es ist an der Zeit, dass die Menschen sich wieder auf das Allerwichtigste und die Lösung für alles besinnen: Liebe. Es ist an der Zeit, dass die Menschen wieder erkennen wie Wunder-voll, wie voller Wunder unser Planet, das Leben und jedes einzelne Lebewesen auf ihm ist.

Zusammen können wir die Welt so viel besser machen! Dieses Bildband-Projekt ist für mich eine  Chance, dass viele Menschen erfahren, was wir hier alle tun, nämlich Licht in die Welt bringen. Jede auf ihre eigene Art und jede mit ihrer Aufgabe. Ich spreche mit Tieren und ich möchte die Menschen dazu bringen, den Tieren zuzuhören. Denn sie erinnern uns an unsere eigene Aufgabe.

Sie erinnern uns daran, was wirklich wichtig ist: Liebe."

Foto: Katina von Werthern, Text: Claudia Metzen